Der Gang der Geschichte

Die Umwelt-Suchmaschine

 

Diese Bilder stammen von der Künstlerin Sabine Andrea Kästel (Homepage: www.skphoto.de), die mir freundlicher Weise diese Bilder zur Verfügung stellte. 

 

1) Die Schöpfungsgeschichte

 

  • Überlieferungen, Weltreligionen, Kulturen setzen bzw. setzten sich mit der Entstehung des Lebens sowie spezifisch des Menschen auseinander! Weiterhin ist allen gemein, dass sie an das Paradies, im alten Testament auch der Garten Eden genannt, glauben!
  • Die biblische Schöpfungsgeschichte beginnt mit den ersten Menschen: Adam und Eva im Garten Eden!
  • Lokale Anhaltspunkte lassen sich sowohl in der Bibel als auch in den apokryphischen Schriften finden!
  • Die Rede ist von 4 Flüssen: Euphrat, Tigris, Pischon sowie Gihon!
  • Die Schwierigkeit der Lokalisierung des sagenumworbenen Garten Eden liegt im Fluss, Pischon! Dieser ist schlicht und ergreifend auf keiner Landkarte zu finden. Lediglich die Flüsse Euphrat und Tigris in Mesopotamien sowie der Fluss Gihon (Aras-Tal in Armenien) erlauben eine Lokalisierung! 
  • In der Zivilisationsgeschichte ist es keineswegs eine Rarität, dass Gewässer, Flüsse & Seen ihr Flussbett durch Erdbeben, Vulkanausbrüche oder Klimakatastrophen verändern oder komplett versiegen!

 

2) Jäger & Sammler werden seßhaft/Die Entstehung von Gesellschaften und Kulturen!

 

  • Die Sesshaftigkeit begann nach dem Ende der letzten Eiszeit (9.700 v. Chr.) und einem erheblich günstigeren Klima!
  • Gletscher, Eisschilde schmolzen, Wälder und nachfolgende Tiere besetzten die freigewordenen Nischen!
  • Domestizierung/Züchtung von Tieren, Pflanzen, Obst & Getreide!
  • Technischer Fortschritt (Bewirtschaftung & Bewässerung der Böden) sowie Erfindungen in der Landwirtschaft erhöhten die Ernteerträge, Nährwerte (Kalorien) und Wirtschaftlichkeit!
  • Entwicklung in Kleinasien sowie im Nahen Osten im sogen. "fruchtbarer Halbmond" entlang von Flußläufen!
  • Weitere Entwicklung im sogen. "Asiatischen Kulturdreieck": Ural, China/Japan und Indischer Subkontinent!
  • Entstehung der ersten Siedlungen, Dörfer, & Städte zuvorderst im fruchtbaren Halbmond sowie Kleinasien!
  • Entsprechende Funde (Siedlungsreste, Werkzeuge, Pflanzen- und Pollenreste) in Tell Mureybet, in Abu Hureyra (Jeweils in Nordsyrien), Choghan Golan (Iran), Jericho (Palästina) und Cafer Höyük (Türkei) lassen sich auf kurz nach dem Ende der letzten Eiszeit mit der beginnenden Sesshaftigkeit datieren!
  • Bevölkerungsanstieg!
  • Die Sesshaftigkeit der Menschen mit dem Anstieg der Bevölkerungsdichte & Zusammenleben mit den Tieren begünstigte im Laufe der Geschichte das Entstehen von Krankheiten, wie z.B.: Pest, Pocken, Masern, Tuberkulose, Malaria, Gelbfieber, Typhus, Cholera. Eine weitere "Brutstätte" für Krankheiten bestanden in der mangelnden Hygiene durch das Ansammeln von Abwässern, Fäkalien, Unrat!
  • Der Bevölkerungsanstieg wurde begünstigt durch das bessere Klima, Ernährung, Anstieg der Geburtenzahlen, Immunität und Vererbung einiger Erbanlagen an nachfolgende Generationen!
  • Allmähliche Bildung von Sozial- und Verwaltungstrukturen, politischen Hierarchien!
  • Erste Hierarchien entstanden: Menschen mit Autorität, Einfluss sowie organisatorischen, technischen, rhetorischen, charismatischen, strategischen Talenten und weniger der soziale Status!
  • Erhöhter Entwicklungsstand (Bildung, Technologien, Waffen, Spezialisierung von Gruppen & Berufen, Kultur)!
  • Gründung von weiteren Städten durch den aufkommenden Handel!
  • Entstehung der ersten Hochkulturen um ca. 4000 v. Chr. in Mesopotamien durch den Zusammenschluss von Städten, Zentren, Stadtstaaten zu Staaten sowie in Anatolien (Türkei), Levante (Mittelmeerraum) und im Industal (Indien, Pakistan)!
  • Entstehung komplexer Hierarchien: Pharaone, Könige, Beamte, Priester, Handwerker  ...!
  • Gründe für den Aufstieg & Fall von Hochkulturen: Klimawandel, Seuchen, technologischer Entwicklungsvorsprung bzw. -rückstand, (mangelnde) Anpassungsfähigkeiten, Kriege, Gründungen bzw. Aussterben von dynastischen Königreichen, Zusammenschlüsse, Bevölkerungsanstieg bzw. -rückgang!

 

3) Die "erfundene Ordnung" als Motor & Ziel

 

  • Die "erfundene Ordnung" ist im Laufe der Geschichte im dauernden Fluss! Sie beeinflusst auf eine bestimmte Art, zu reden, handeln, lenken und denken!
  • Motoren sind u.a. Klimawandel, Globalisierungen, Natur- und Klimakatastrophen und vor allem gesellschaftliche und politische Weichenstellungen, z.B.:
  1. Abschaffung von Rassendiskriminierungen;
  2. Gleichstellungen von Frauen und der gesellschaftlichen und rechtlichen Akzeptanz der LGBT (Homosexuellen, Bisexuellen und Transgender);
  3. Politische Wandlungsprozesse (Demokratie, Abschaffung des Lehn- und Feudalwesens sowie Einschränkungen des adligen und kirchlichen Einflusses);
  4. Verbot der Kinderarbeit und der Sklaverei;
  5. Verschmelzung von Gesellschaften und Kulturen hin zu einer Megakultur (Vor allem in der Antike und des Mittelalters) oder Wertegesellschaft (Achtung der Menschenrechte)!

 

  • Die "erfundene Ordnung" durchläuft Wandel sowie Veränderungen!
  • Ziele umfassen den familiären, gesellschaftlichen, politischen, sozialen, religiösen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen (Vor allem auch die pseudowissenschaftlichen Gebiete) Kitt in Form von u.a.:

 

  1. Adel;
  2. Auszeichnungen (Preise, Ehrungen, Bundesverdienstkreuze, Lehrstühle; Nobelpreise);
  3. Berufen (Spezialisierungen, Arbeitsmarkt, Arbeitsteilung);
  4. Bildung (Kitas, Kindergärten, Schulen, Berufsschulen, Universitäten, Berufsschulen, Meisterschulen);
  5. Bürokratie;
  6. Eigentum & Besitz;
  7. Film, Fernsehen, TV, Theater, Kino;
  8. Firmen & Unternehmen;
  9. Gesetzen, Verfassungen, Bündnissen ( Militär, Politik, Handel);
  10. Herrschaftssystemen (Demokratie, Kommunismus, Tyrannei, Diktatur, Adel);
  11. Hierarchien (Familien, Politik, Firmen, Unternehmen, Militär, öffentlicher Dienst, Institutionen, Organisationen, Vereinen, Adel, Religionen);
  12. Hygiene;
  13. Institutionen (EU, UN), Wirtschaftssystemen (Marktwirtschaft, Kapitalismus);
  14. Kalender;
  15. Literatur (Überlieferungen, Bücher, Sagen, Legenden, Märchen); 
  16. Lostagen (Geburtstage, Feste, Heiligenkalender, Feiertage, Schutzpatronen);
  17. Macht;
  18. Militär;
  19. Musik;
  20. Mythen (Entstehung von Staaten, Unternehmen, Marken, Moden);
  21. Namen/Bezeichnungen (Vorname, Nachname, adelige, berufliche oder theologische Titel);
  22. Nation;
  23. Naturschutz;
  24. Netzwerk (Vetternwirtschaft, Beziehungen, Internet);
  25. Normen (Ritterlichkeit);;
  26. Nutzung und Weiterentwicklung von Erfindungen (Schrift, Waffen, Technologien, Industrien, Fortbewegungsmittel, Buchdruck, Strom, Internet, Kommunikationsmittel);
  27. Organisationen;
  28. Politik;
  29. Privilegien;
  30. Rechte & Pflichten;
  31. Regeln;
  32. Religionen;
  33. Schönheitsideale;
  34. Schriften;
  35. Schutz von Minderheiten (z.B.: Sozialstaat) oder Behinderten (z.B.: Inklusion, Architektur);
  36. Soziale Netzwerke;
  37. Sozialen, kulturellen, ideologischen und gesellschaftlichen Vorurteilen (Rassendiskriminierung, Unterdrückung, Sklaverei, indisches Kastensystem, deutscher Nationalsozialismus) inkl. entsprechender Gesetzgebung;
  38. Sozialen Kompetenzen (Organisation, Kommunikationsfähigkeit, Kompromissfähigkeit, Konfliktmanagement, Ehrgeiz, Manipulationsfähigkeit, Skrupellosigkeit, Unterdrückung, Kooperation, Diplimatie, Intelligenz, Bildung) als Gegenpendant zum "Recht des Stärkeren" (Muskelkraft, körperliche Überlegenheit);
  39. Sport;
  40. Sprachen;
  41. Staat;
  42. Tier- und Artenschutz;
  43. Unterdrückungen (Sklaverei, Minderheiten, Homosexuellen, und vor allem das Patriarchat der katholischen Kirche) und soziale, religiöse, gesellschaftliche, politische, kulturelle sowie juristische Ungleichbehandlung (Willkür);
  44. Vereinen und Fanclubs;
  45. Vermieter & MIeter;
  46. Werten (Traditionen, Ehrenamt, Bürgeriniativen, Vereinen) und ausgewogenes sowie gesellschaftlich akzeptiertes Wirtschafts-,Finanz-, Sozial-, Rechts- und Staatssytem;
  47. Wirtschaftsordnungen (Handel, Märkte, Börsen, Steuern, Abgaben, Versicherungen, Sozialversicherungen);
  48. Zahlungsmitteln (Münzen, Muscheln, Zigaretten, Wertpapieren, Versicherungspolicen, Kreditkarten, Krediten, Hypotheken) & Zinsen!
 
4) Die universelle Ordnung als Sprung & Weiterentwicklung
 
 
  • Die universelle Ordnung umfasst den Sprung & Weiterentwicklung von Menschen, Gemeinschaften inkl. ihrer Kulturen und Sprachen hin zu einer globalisierten Gemeinschaft!

 

  • Universelle Ordnungen sind die Weiterentwicklung von der 

 

  • a) kognitiven Revolution (Aufstieg des Homo Sapiens durch die Weiterentwicklung des Gehirns und Selbstverständnis als "Krone der Schöpfung", Schrift, Sprache etc.);
  • b) landwirtschaftlichen Revolution (Entwicklung des Jäger und Sammlers hin zu einer Familie/Großfamilie/Klein-Komune/Stadt/Stadtstaat/Staat/Imperium);
  • c) Sicherheit (Polizei; Militär; Krankenhaus; Ärzte; Sozialarbeit; Lehrer);
  • d) religiösen Revolution (Ablösung des Götzendienstes; Glaube an eine "wahrhaftigen und übermenschlichen Instanz"; mehrere Götter in den antiken levantischen Reichen; 3 monotheistischen Weltreligionen des Christentums, Judentums, Islams; Gebote und Verbote; poltische und gesellschaftliche Einflussnahme; "friedliche" Missionierung durch das Prinzip: 1 Herrscher/1 Land/ 1 Glaube oder "feindselige" Missionierung in Form von Kriegen, Kolonialisierung oder Versklavung; Verehrung von Heiligen, Schutzpatronen, Nationalheiligen oder Märtyrern; Glaube an das Paradies; Unterscheidung: Gut/Böse oder Gott/Teufel; Ritualen: Fasten, Hochzeiten oder Beerdigungen etc.);
  • e) Souveränität des Staates (Schulpflicht, Steuern, Verbot der Kinderarbeit, Verbot der Sklaverei, Verbot der Lynchjustiz, Verbot der Selbstjustiz, Verbot der Diskriminierung; Sozialversicherung, Gewaltenteilung, Gewaltmonopol des Staates, Gleichberechtigung von Mann und Frau; gleichwertige Lebensverhältnisse, Gewerkschaften etc.) inkl. Verbot des Angriffskrieges, Ächtung des Völkermords, Ächtung der Ausbeutung, Ächtung der Versklavung, Ächtung der Ausbeutung etc.;
  • f) politischen Revolution (Staaten geben ihre Selbständigkeit und Souveränität an einer übergeordneten Institution ab, z.B.: Deutschland: Währung, Rechtswesen, Politik, Kompetenzen an die EU etc.);
  • g) gesellschaftlichen Revolution (Aufgabe des klassischen Familienmodells sowie Einfluss des Familienoberhauptes oder des Erstgeborenen; Adoption; Tabuisierung von Selbstjustiz; "Familienrichtern", "Vogel-Freiheit", Kinderarbeit, Kinder-Ehen,  Gewalt gegen Kindern und Vergewaltigung in der Ehe; Sozialversicherung insbesondere der Renten- und Pflegeversicherung; Alterssicherung; Schulpflicht, Altenheime; KITA, Kindergärten;Partnerschaftsbörsen;  etc.);
  • h) wissenschaftlichen Revolution (Gallionsfiguren: U.a.: Nikolaus Kopernikus, Galileo Galilei, Isaac Newton, Albert Einstein, Edwin Hubble, Stephen Hawking; Erfindungen, Fortschritten & Weiterentwicklungen in den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Transportwesen und Technolgien; Architektur; Kunst; Nahrungsmittelproduktion);
  • i) wirtschaftlichen Revolution ("Energieumwandlung"; Buchdruck;;Transportwesen; Technologien; Uhrzeiten; Zeitsignale; Arbeitszeiten; Schichtdienste; Dienstpläne; Verkehrsmittel; Industriezweige; Strom; Internet; Konsumismus= Kauf- Konsum- und Ethikverhalten; "Geplante Obsoleszenz": Geplante & vorzeitige Alterung von Produkten nach Garantie-Ablauf; Firmen; Unternehmen; Konzerne; Forschung; Logistik) sowie dynamischer, flexibler und organisatorischer Fortschrittsglaube inkl. Bündnis von Verbrauchern, Kapital, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft! Weitere Bedeutungen erlangen die Kämpfe gegen Missernenten, Hungersnöte, Enerige- und Rohstoffmangel sowie der Industriekrankheiten (Diabetes; Übergewicht, Herz- und Kreislaufkankheiten; Diätwahn)!;
  • j) "grünen" Revolution (Kampf gegen das Ozonloch durch FCKW-Verbot, Kampf gegen den Klimawandel, Kampf gegen den Treihbauseffekt, Einschränkung von klimaschädlichen Treibhausgasen, Renaturisierung von Mooren oder Flüssen, Recycling, Mülltrennung, Fahrverbote, Strafen bei klimaschädlichen oder betrügerischen Produkten, Rückrufe von Produkten, Einfluss von Greenpeace, WWF, Umwelthilfe etc.)!

 

  • Motoren der universellen Ordnungen waren bzw. sind insbesondere:
 
  1. Geld (Zahlungsmittel, Börsen; Märkte; Finanzzentren; Umtauschkurse, Zinsen; Staatsanleihen, Gold-Standart, Wirtschaftsform; Vertrauen-/Kreditwürdigkeit; staatliche Repressalien, Kontrollmechanismen oder Einflussmassnahmen; Einstufung von Ratingagenturen; staatliche Einlagensicherung, z.B.: Deutschland= 100.000 €; Bürgschaften; Staats- und Regierungsform; Rechts- und Eigentumsschutz; unabhängige Gerichtsbarkeit; Kredite & Startups; "Technisches Geld": Weltweit: 10% Eigenkapital von Banken und  90% etc.). Speziell das "technische Geld" ist von herausragender Bedeutung und kann speziell in Wirtschafts- und Finanzkrisen jedes Land vollkommen in die Knie zwingen! Als Beispiel dient die von der EU vorgeschriebene Eigenkapitalquote von 8% für Banken! 92% hingegen können "technisches Geld" sein! Daraus resultieren z.B.: Ansprüche, Anwartschaften oder Zahlungsverpflichtungen oder -versprechungen von/bei u.a. Banken, Sozialversicherungen oder Versicherungsfonds! Im Rahmen der Weltwirtschafts- und finanzkrise gerieten zahlreiche Banken und Staaten ins Wanken! Die deutsche Bundesregierung gab am 05.10.2008 durch die Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie dem Finanzminister Peer Steinbrück ein waghalsiges Versprechen ab: "Ihre Spareinlagen sind sicher"! Hätte es ein Bankenrun auf die Spar- und Geldguthaben gegeben, wäre es innerhalb von Stunden zu einem kompletten Finanzkollaps Deutschlands gekommen!
  2. Vertrauen in die Zukunft (Wirtschaftswachstum; Schuldenstand; Geschäftsklima bzw. index; Rohstoff- oder Energiereichtum; Demografie; Industrialisierung; wirtschaftliche, technologische und politische Stabilität; staatliche Investions- und Innovationsfreude;;Erfolgsaussichten);
  3. Imperien von Staaten und Kulturen (Einheitliche Schrift-, Sprach- und Währungsysteme;; Einheitliche Standarts von Waren, Produkten, Dienstleistungen, Gütern, Gesetzen, Kulturen);
  4. Forschungs-, Entdeckungs-, Motivations- und Eroberungsdrang (Inkl. Archäologie; Kolonialsmus; Zwangsmissionierungen; Reichtümern; "Globale" Netzwerke von Forschungseinrichtungen, Kolonien oder Stützpunkten; Heilige Kriege; Weltraum- und Planetenerkundungen; Mondlandung; Expeditionen; Weltumrundungen; "Suche nach dem ewigen Leben"; "Weißen Flecken auf der Landkarte", z.B.:Westroute nach Indien oder Terra Australis); 
  5. Anpassungsfähigkeiten (Flexibilität, Schnelligkeit, Erreichbarkeiten anstelle von Ordnung, Stabilität und Kontinuität der Bürger/Innen; Reformen der Gesellschaft; sozialen Sicherheit; finanziellen Rahmenbedingungen (Steuern oder Abgaben); politischer, wirtschaftlicher und/oder gesellschaftlicher Gestaltungswille und/oder Konsens; Stärke und Unabhängigkeit des Staates (Rechtsstaat, Sozialstaat oder energische Ordnungs- und Sicherheitspolitik; "Irrglaube der Oase des Friedens"=  "Umgeben von Freunden"; Dublin-Abkommen (Erstaufnahme/Registrierung von angekommenen Flüchtlingen); Ökonomische (Finanz- oder Wirtschaftskraft; Hacker-Angriffe oder Drohnen) anstelle der herkömmlichen Kriegsführung (Einmarsch, Besetzung und Ausbeutung); Machtgewinn von Firmen, Unternehmen, Konzernen, Lobbyisten, Märkten und Machtverlust von Politik und der intellektuellen Elite (Künstler);freiwillige Abgabe der Eigenständigkeit und Souveränität eines Staates (Justiz-, Außen-, Wirtschaftts-, Finanz- und Verteidigungspolitik sowie Kriegsführung) zugunsten einer übergeordneten Institution (EU, UNO, Europäische Zentralbank, NATO);
  6. Sprachfamilien (Ursprache: Indogermanisch); Sprachen (Inkl. Dialekten) und Schriften (Keilschriften, Hieroglyphen etc.) hin zu sogen. Weltsprachen (Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Mandarin); inkl. nationalistischen, diskriminierenden sowie rassistischen Gedankenguts und Unterdrückung mithin zu Völkermord;
  7. Kulturelle Errungenschaften (Levante; Antike; Amerikanischer Doppelkontinent, Orient, Asien);
  8. Religionen (Christentum; Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Taoismus, Atheismus, Orthodox, Synkretismus, etc.)  ;
  9. Regionale & Globale Organisationen (UNO, EU, NATO, G7, G20, WHO, WTO, UNESCO, OSZE, Afrikanische Union, OPEC, Europäische Zentralbank, Weltbank, Internationaler Währungsfonds);
  10. Rechtssysteme (UN-Charta, Menschenrechte, Internationaler Strafgerichtshof, Internationaler Gerichtshof, Patente);
  11. Standarts (Einheitliches Uhr- und Datumssystem; Fortbewegungsmittel, Strom, Internet, Technologien, Buchdruck, Patente, Spezialisierungen, Börsen);
  12. Rote Liste zum Schutz von Natur, Tieren und Arten;
  13. Kampf gegen den anthriopozänen Klimawandel;
  14. Weltregierung (Wachsende Einflussnahme von UNO, EU sowie internationalen Nichtregierungsorganisationen inkl. gleichzeitiger schwindender Einfluss von ca. 200 selbständiger Staaten und somit Zurückdrängung des Nationalismus) inkl. nationale Grenzen überschreitender Informations-, Diensteistungs-, Daten- und Kapitalverkehrs;
  15. Naturgesetze (Evolution; Plattentektonik; Sonnensystem; Universum; Gesetze von Albert Einstein, Sir Isaac Newton etc.) und somit keine Launen der Natur (Wetterkapriolen; Missernten; Hungersnöten oder "Gottes Zorn" etc.)!
 

5) Mutter Natur als "Entwicklungshelferin"

 

  • Mineralreicher Wüstenstaub und Wüstensand!
  • Mineralreiche Böden in ehemaligen Vulkangebieten!
  • Mineralreicher Überschwemmungsschlamm (Insbesondere des Nil, des Euphrat und des Tigris)!
  • Mineralreiche Schluchten, Gebirge (Mineralwasser)!
  • Natürlicher Humus!
  • Löß- und Lehmböden aus der letzten Eiszeit!
  • Holz für Feuer, Bebauung, Umzäunung!
  • Wilde Tiere wurden zu Haustieren domestiziert/gezüchtet und wurden zu Begleitern, Helfern (Landwirtschaft, Wache),  Lebensmittellieferanten (Fleisch, Milch), Textil-Lieferanten (Leder, Wolle)!
  • Pflanzen & Getreide wurden gezüchtet und dienten als Lebensmittellieferanten (Brot, Obst, Gemüse, Getreide, Alkohol uvm.)!
  • Metalle für die Verarbeitung von Werkzeugen, Waffen usw.!

 

6) Was begünstigt eine "gemeinschaftliche" Hochkultur?

 

  • ​Arbeitsteilung (Spezialisierung auf einigen Gebieten) & Entstehung von Berufen!
  • Produktivität & Erfindungsreichtum!
  • Funktionierende Verwaltung, Planung & Organisation!
  • (anerkannte) Hierarchien, Rechtsnormen & Staatsformen!
  • Anpassung und Transformation des Menschen vom Jäger & Sammler hin zur Gemeinschaft: Familie/Sippe/kleinen Gruppe/großen Gruppe/Stadt!
  • Versorgung!
  • Bildung/Wissen!
  • Infrastruktur!
  • Rohstoffe!
  • Vernetzung/Handel/Verkehr!
  • Gemeinsame Kultur/Identität/Religion!
  • Kreativer, intellektueller, wirtschaftlicher, wissenschaftlicher, finanzieller, militärischer, technologischer und demografischer Vorsprung!
  • Fortschrittliches Bewegungs- und Transportwesen (Domestizierte Tiere, Post, PKW, LKW, Flugzeuge, Internet)!

 

7) Was führt zum Untergang von Kulturen, Gesellschaften und Reichen?

 

  • Naturkatastrophen (Vulkanausbrüche oder Erdbeben)!
  • Umweltschäden (In der Neuzeit: Anthropozän)!
  • Klimawandel!
  • Krankheiten!
  • Epidemien!
  • "Feindliche Eroberungen"!
  • Kriege!
  • Zerstörung der Lebensgrundlage (Lebensräume, insbesondere Wälder, Seen und Meere)!
  • Zerstörung von Humus und Böden (Erosion, Versalzung, Überdüngung von Böden)!
  • Zerstörung der Nahrungsmittelgrundlage (Artensterben, Hungersnöte, Missernten, Überfischung, übermäßige Jagd)!
  • Bevölkerungswachstum!
  • Sinkender Lebensstandard bzw. sinkende Lebensqualität bis hin zur "demografischen Wüstungsurne" bzw. gesellschaftlicher Überalterung!
  • Änderung politischer und wirtschaftlicher Verhältnisse (Bedrohungsszenarien, wegfallgende Bündnisse, vor allem des Handels)!
  • Ressourcenerschöpfung!
  • Wirtschaftliche, politische, finanzielle, militärische Abhängigkeiten!
  • Verhältnis Nahrungsmittel/Einkommen!
  • Staatlicher/Politischer Kontroll- und Machtverlust, insbesondere der politischen, finanziellen, wirtschaftlichen und militärischen Überdehnung!
  • Vertrauensverlust der Bürger an staatliche Organe, Vollzugsorganen/Polizei!
  • Missmanagement!
  • Größenwahn!
  • Nationalistischer, religiöser, ministraler, staatlicher oder präsidialer Wahrheits-, Kontroll- und Realitätsverlust insbes. verordneten "Fake News"!
  • Soziale Unruhen (Kriminalitätsrate, ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilung, Armut, Repressalien, Inflation)!
  • Einseitige staatliche Focussierung (Ideologie, Militär, Rohstoffe, Sozialstaat)!
  • Überbordende Bürokratie (Gesetze, Verordnungen, Vorschriften) mit Beschränkung des geistigen Eigentums und der Kreativität!