Ursachen und Folgen von Klimawandel

Die Umwelt-Suchmaschine

Quelle dieses Bildes: Pixabay.com

 

Ein kontinentaler oder globaler Klimawandel kann verschiedene Ursachen haben! Zu nennen sind:

  • Industrialisierung;
  • Veränderungen der Meeresströmungen (Golfstrom, El Nino oder sogar des gesamten globalen Förderbandes);
  • Vulkanismus;
  • Veränderug der Treibhausgase-Zusammensetzung in der Atmosphäre;
  • Änderungen der Sonnenaktivitäten;
  • Wiederbewaldung durch Bevölkerungsrückgang;
  • Die Neigung der Erdachse oder die Erdumlaufbahn ändert/verschiebt sich;
  • Albedo-Effekt (Eis, Wüste, Sand, Versiegelung der Böden);
  • Asteroiden- oder Kometeneinschläge.

 

Die ökologischen & kulturellen Folgen können vielfältig sein! Zu nennen sind:

  • der Vorstoß von Infektionskrankheiten (Malaria, Pest im Mittelalter, Ebola);
  • die Zerstörung von Umwelt & Fauna;
  • die Versauerung der Ozeane durch vermehrte Aufnahme von Kohlendioxid und damit einhergehender Wirkungen auf die Meeresbewohner;
  • durch extreme Wetterereignisse (Hitzewellen, Überschwemmungen etc.) ergeben sich Auswirkungen auf die Landwirtschaft, Energieproduktion, Schifffahrt sowie der Gesundheit von Mensch und Tier;
  • Massensterben in der Tier- und Pflanzenwelt, die sich den klimatischen Veränderungen nicht anpassen können;
  • Missernten, Hungersnöte;
  • Verschiebung der Niederschlags-, Windzonen;
  • Verschiebung der Vegetations- und Baumgrenzen inkl. der Verbreitungsgebiete von Tieren & Insekten;
  • Völkerwanderungen;
  • Kriege (30jähriger Krieg), soziale Spannungen (Französische Revolution);
  • Entstehung & Blütezeit z.B.: antiker und mittelalterlicher Reiche in Warmzeiten und Untergang in klimatisch ungünstiger Zeit;
  • Ökologisches Bewusstsein durch Gründung von umweltfreundlichen Vereinen & Parteien, weltweite Klimaabkommen, Ausbau der erneuerbaren Energien, Verminderung des Ausstosses klimaschädlicher Treibhausgase (Kohlendioxid, Methan oder das Verbot von FCKW).