Staatsoberhäupter

 

1) Begriffserklärung

 

  • In der frühen Antike etablierte sich in der Gesellschaft die Praxis, ein Staatsoberhaupt zu etablieren. Zunächst waren es höhere Beamte, sodann Pharaonen, Kaiser, Könige!
  • Im Europa des Mittelalters und der Neuzeit konstituierten sich Staaten bzw. Staatengebilde!
  • Die asiatischen Kaiserreiche China sowie Japan wurden bereits vor der christkichen Zeitenrechnung gegründet!
  • Nach dem Ende des 1. Weltkrieges zerfielen auf dem europäischen Kontinent viele Kaiser- bzw. Königreiche, darunter auch Deutschland! In Deutschland proklamierten nach dem Ende des 1. Weltkrieges Bayern (07.11.1918), Sachsen sowie Thüringen (Jeweils 09.11.1918) den Status des Freistaates! Hiermit sollte die Abgrenzung/Ablehnung der Monarchie hin zur Republik statuiert werden! Nach dem 2. Weltkrieg wurde die amtliche Bezeichnung des Freistaates in Bayern 1945 bzw. nach der deutschen Wiedervereinigung in Sachsen 1990 sowie in Thüringen 1993, eingeführt! 
  • Europäische Monarchien sind demokratisch eingebettet und besitzen Thronfolgeregelungen, die sogen. Erbmonarchie!
  • Europäische Demokratien hingegen sind dem Wählerwillen des Volkes unterworfen und somit obliegen sowohl die Politik als auch die Gesellschaft einem Wandel durch wechselnde Regierungskonstellationen durch Parteien sowie Parteienkoalitionen!

 

2) Wahlen von Staatsoberhäuptern

 

a) Deutschland

 

  • Nach der Verabschiedung des Grundgesetzes in Deutschland am 23.05.1949 sowie nach der deutschen Wiedervereinigung ist der Bundespräsident das Staatsoberhaupt, jedoch mit gemeinhin repräsentativen, aber auch steuernden (Ernennung des Bundeskanzlers & Bundesministern; Auflösung des Bundestages, Überprüfung von Gesetzen), Aufgaben!
  • In Deutschland ist der Bundespräsident somit der 1. Bürger im Staat und somit auch das Staatsoberhaupt!
  • Amtssitz ist das Schloss Bellevue (Berlin)!
  • Der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt, welche zum Einen aus den Bundestagsabgeordneten und zum Anderen aus Vertretern der Ländern (Anteilig der Wahlergebnisse in den 16 Bundesländern), gebildet wird!
  • Die Amtszeit des Bundespräsident beträgt 5 Jahre, wobei eine Wiederwahl nur einmal zulässig ist! In einem Kommentar des früheren Richters am Bundesverfassungsgericht und späteren Bundespräsidenten, Roman Herzog, wäre theoretisch nach der Auslegung des Grundgesetzes eine 3. Amtszeit nach einer "Pause" zulässig! 
  • Bei Tod, Rücktritt oder Amtsunfähigkeit muss eine Neuwahl durch die Bundesversammlung erfolgen!
  • Protokollarisch ergibt sich für das deutsche Staatswesen folgende Rangfolge:
  1. Bundespräsident/in
  2. Bundestagspräsident/in
  3. Bundeskanzler/in
  4. Bundesratspräsident/in
  5. Bundesverfassungsgerichtpräsident/in

 

b) USA

 

  • In den USA finden sowohl Vorwahlen als auch die eigentlichen Wahlen zum US-Präsidenten alle 4 Jahre statt! Hierbei wählen die Bürger/Innen jedoch nur Wahlmännern/Innen, welche von den Bundesstaaten anteilig ihrer Bevölkerungsgröße zur Wahl entsendet werden!
  • Diese Besonderheit des Wahlrechts hatte bereits mehrfach zur Folge, dass gemäß dem Motto "The winner takes it all" zuweilen nicht der Kandidat mit den meisten abgegebenen Stimmen zum US-Präsidenten gewählt worden ist!
  • Die Amtszeit beträgt 4 Jahre, wobei nach der amerikanischen Verfassung eine Wiederwahl nur einmal zulässig ist! Weitere Amtszeiten, auch nach einer "Pause", wie es das deutsche Grundgesetz theoretisch zulässt, schließt die amerikanische Verfassung hingegen seit dem Jahre 1955 kategorisch aus!
  • In den USA ist der Präsident sowohl das Staatsoberhaupt als auch der Regierungschef!
  • Amtssitz ist das weiße Haus in Washington!
  • Bei Tod, Rücktritt, Amtsunfähigkeit oder erfolgreichem Amtsenthebungsverfahrens übernimmt der Vizepräsident die Amts- und Regierungsgeschäfte!
  • In den Jahren 1925-1941 wurde das Mount Rushmore im US-Bundesstaat gebaut. Das Mount Rushmore zeigt übergroße Kopfporträts der zu diesem Zeitpunkt bedeutendsten und einflussreichsten US-Präsidenten: a) George Washington; b) Thomas Jefferson; c) Abraham Lincoln sowie d) Theodore Roosevelt!

 

c) Vatikan

 

  • "Staatsoberhaupt" des Vatikanstaats und der katholischen Kirche ist der Papst!
  • Der Papst wird von einem Konklave gewählt, welches aus Kardinälen, mit Ausnahme der Vollendung des 80. Lebensjahres, besteht!
  • Der Papst vereinigt die 3 Gewalten: Legislative, Exekutive sowie Judikative in der katholischen Kirche!
  • Amtssitz ist im Vatikan, Rom!
  • Die Wahl zum Papst ist ein "lebenslängliches" Amt, welches mit dem Rücktritt oder Tod, endet!
  • Bei Tod oder Rücktritt muss eine Neuwahl durch das Konklave erfolgen! In dieser sogen. Sedisvakanz übernimmt der Camerlengo, welcher ein Kardinal sein muss, die Amtsgeschäfte des heiligen Stuhls!
  • In der bisherigen Geschichte gab es 266 Päpste, welche sich als Stellvertreter von Jesus Christus ansehen und angesehen werden! Amtierender Pontifex ist Franziskus, welcher am 13.03.2013 vom Konklave gewählt worden ist!
  • Frauen sind sowohl von der Bekleidung kirchlicher Ämter, als auch vom Konklave und somit von der Papstwahl ausgeschlossen!

 

d) Europäische Monarchien, Fürstentümer und Herzogtümer

 

  • Europäische Königreiche sowie Fürstentümer sind in Demokratien eingebettet! 
  • Somit sind sind die 3 Gewalten: Legislative (Gesetzgebung), Exekutive (Ausführung), Judikative (Rechtsprechung) streng geteilt und der Monarch bzw. die Monarchin hat als Staatsoberhaupt lediglich repräsentative Aufgaben!
  • Demokratisch legitimiert sind die Monarchien durch die Festschreibung in Verfassungen und sind somit theoretisch abschaffbar!
  • Die europäischen Erbmonarchien sehen eine Thronfolgeregelung, welche jedoch innerhalb des Königshauses und somit der Familie liegt, vor!
  • Die ältesten, ununterbrochenen europäischen Königreiche, Fürstentümer und Herzogtümer im Überblick:

 

Dänemark Königreich 936 ff.
Schweden Königreich 970 ff.
Monaco Fürstentum 1215 ff.
Großbritannien Königreich 1707 ff.
Liechtenstein Fürstentum 1719 ff.
Luxemburg Großherzogtum 1815 ff.
Niederlande Königreich 1815 ff.
Belgien Königreich 1831 ff.
Norwegen Königreich 1905 ff.
Commonwealth Staatenbund/Königreich 1931 ff.
Spanien Königreich 1975 ff.

 

3) Staatsoberhäupter

 

a) Deutschland

 

1 1949-1959 Theodor Heuss FDP
2 1959-1969 Heinrich Lübke CDU
3 1969-1974 Gustav Heinemann SPD
4 1974-1979 Walter Scheel FDP
5 1979-1984 Karl Carstens CDU
6 1984-1994 Richard von Weizsäcker CDU
7 1994-1999 Roman Herzog CDU
8 1999-2004 Johannes Rau SPD
9 2004-2010 Horst Köhler CDU
10 2010-2012 Christian Wulff CDU
11 2012-2017 Joachim Gauck Parteilos
12 2017 Frank Walter Steinmeier SPD

 

b) USA

 

1 1789-1797 George Washington
2 1797-1801 John Adams
3 1801-1809 Thomas Jefferson
4 1809-1817 James Madison
5 1817-1825 James Monroe
6 1825-1829 John Quincy Adams
7 1829-1837 Andrew Jackson
8 1837-1841 Martin van Buren
9 1841-1841 William H. Harrison
10 1841-1845 John Tyler
11 1845-1849 James K. Polk
12 1849-1850 Zachary Taylor
13 1850-1853 Millard Filmore
14 1853-1857 Franklin Pierce
15 1857-1861 James Buchanan
16 1861-1865 Abraham Lincoln
17 1865-1869 Andrew Johnson
18 1869-1877 Ulysses S. Grant
19 1877-1881 Rutherford B. Hayes
20 1881-1881 James A. Garfield
21 1881-1885 Chester A. Arthur
22 1885-1889 Grover Cletheland
23 1889-1893 Benjamin Harrison
24 1893-1897 Grover Cletheland
25 1897-1901 William McKinley
26 1901-1909 Theodore Roosevelt
27 1909-1913 William Howard Taft
28 1913-1921 Woodrow Wilson
29 1921-1923 Warren G. Harding
30 1923-1929 Calvin Coolidge
31 1929-1933 Herbert Hoover
32 1933-1945 Frankin D. Roosevelt
33 1945-1953 Harry S. Truman
34 1953-1961 Dwight D. Eisenhower
35 1961-1963 John F. Kennedy
36 1963-1969 Lyndon B. Johnson
37 1969-1974 Richard Nixon
38 1974-1977 Gerald Ford
39 1977-1981 Jimmy Carter
40 1981-1989 Ronald Reagan
41 1989-1993 George Bush
42 1993-2001 Bill Clinton
43 2001-2009 George W. Bush
44 2009-2017 Barack Obama
45 2017 Donald Trump