Hexen oder Die weisen Frauen

Die Umwelt-Suchmaschine

Creative Commons Lizenzvertrag  Diepold SchillingDieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für das Herkunftsland des Werks und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 100 oder weniger Jahren nach dem Tod des Urhebers.

 

1) Begriffserklärung

 

  • Der Begriff Hexe leitet sich von den Heckenschreiterinnen ab. So wurden die Frauen genannt, die z.B. im Wald, Gräben, Böschungen & Hecken auf der Suche nach Heilkräutern waren!
  • Alle Kulturen & Religionen kennen den Bereich: Zauberei, Hexerei. Die vormals heidnischen Europäer wurden christianisiert und nahmen den christlichen Glauben an. Die vormals heidnischen Götter & Heiligen wurden dämonisiert!
  • Die weisen Frauen verfügten über exzellente Kenntnisse über die Natur-Apotheke: Pflanzen, Heilkräuter!
  • Das Wissen über die Natur und ihre Heilkräfte wurde über Familiengenerationen hnweg weitergegeben!
  • Die weisen Frauen waren z.B. in folgenden Gebieten gefragt: Hebamme, Schmerzlinderung, Abtreibungen, Tiermedizin!

 

2) Misstrauen

 

  • Im Jahr 500 veröffentlichte Caesarius von Arles den Aberglaubenskatalog!
  • Im Jahr 580 erfolgten die ersten Hexenverbrennungen in Paris durch Königin Fredegunde!
  • Ab dem Jahr 1175 setzte die katholische Kirche Inquisitatoren ein. Von Amts wegen wird gegen Glaubensabtrünnige ermittelt. Im Jahr 1215 wird die Folter eingesetzt!

 

3) Die Hexenverfolgungen

 

  • Von 1430 bis ca. 1780 begann die Zeit der "legalen Hexenverfolgungen". Vor den "legalen Hexenverfolgungen" gab es entweder die Lynchjustiz oder eine ordentliche Gerichtsbarkeit mit dem Ziel der Schadenswiedergutmachung!
  • Der Höhepunkt der Hexenverfolgungen war in den Jahren 1560-1630!
  • Hexen wurden für mysteriöse Krankheiten; Epidemien; Todesfälle; Missernten, Ernteausfälle & Hungersnöte; Wetterkapriolen (Vor allem die einmalige Häufung zwischen 1430-1440) verantwortlich gemacht!
  • Weitere Gründe waren politische Unruhen, die Kirchenspaltung durch die Reformation, nochmalige Klimaverschlechterungen während der kleinen Eiszeit (Dramatische Verschärfung ab 1570), Kriege, hohe Kindersterblichkeit und Diffamierungen aufgrund persönlicher Vorteile (Schulden, Erbe ec.)!
  • Infolge der Hexenverfolgungen kam es auch zu Pogromen gegen Juden und anderen Minderheiten!
  • Die Hexenverfolgungen fanden zum größten Teil in katholischen Gebieten, gleichwohl auch in protestantischen Gebieten und auf den britischen Inseln statt. Es kamen schätzungsweise 60.000 Menschen zum Tode. Ungefähr die Hälfte kam auf dem Gebiet des Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation zu Tode!
  • Die Verfolgungen betrafen auch Reiche, Adlige, Priester, Beamte. Ca. 75-80% der verfolgten Menschen waren weiblich! In einigen Fällen waren auch Denunzationen die unmittelbare Folge!
  • Salem: Die Hexenverfolgungen machten auch auf dem nordamerikanischen Kontinent nicht halt! Im Jahre 1692 kam es im Städtchen Salem unter der streng religiösen und puritanischen Bevölkerung zu einer Massenhysterie. Vermeintliche Hexen aller Bevölkerungsgruppen, so z.B. auch Bürgermeister, Priester wurden zum Teil ohne Prozesse zum Tode verurteilt und verbrannt bzw. ertränkt! Die Massenhysterie nahm ihren Anfang nach neuesten Forschungsergebnissen durch verseuchtes Getreide, welches Wahrnehmungs- und Sinnesstörungen zur Folge hatte! Weitere Gründe wie Aberglauben, Fehden, Pockenepidemien, Denunzationen führten zu diesem explosiven Gemisch! Der Gouveneur William Phips bereitete dem Schrecken im Jahre 1693 ein Ende, nachdem auch seine Ehefrau der Hexerei beschuldigt worden ist! Es wurden mehr als 200 Prozesse verhandelt und 20 Menschen hingerichtet. Die Hysterie weitete sich zudem auf angrenzende Gebiete aus!
  • Druckgrafiken, welche durch die Erfindung des Buchdrucks im Jahre 1450 verbreitet wurden, zeigen den Hexentanz, Hexenflug, Hexensabbat, die Tierverwandlung und das Buhlen um den Teufel!
  • Der Inquisitor Heinrich Kramer veröffentlichte im Jahre 1486 den Hexenhammer (Malleus maleficarum)!
  • Jacob VI von Schottland veröffentlichte im Jahre 1591 "News from Scotland" und 1597 "Demonology"!

 

4) Das Ende der Hexenverfolgung

 

  • Im Jahre 1631 plädierte Friedrich Spee in seinem Werk Cautio Criminalis für die Abschaffung der Hexenprozesse.
  • Im Zuge des Rationalismus und der Aufklärung (Hexen können nicht fliegen oder zaubern), einer gefestigten Moral (sorgfältige Prozesse, Folterverbot,  keine Willkür oder Denunzationen) und der Einkehr des Reichsrechts (Ordentliche Prozesse, ordentliche Gerichtsbarkeit) folgte ein Umdenken und vor allem fehlte die Akzeptanz der gesellschaftlichen Schicht!
  • Die letzte Hexenhinrichtung Deutschlands erfolgte 1756 in Landshut.
  • Der letzte Hexenprozess erfolgte 1775 in Kempten!

 

5) Zukunftsforschung in der Vergangenheit 

 

  • Das Jahrhundertproblem der Antibiotikum-Resistenz rückt die Natur-Apotheke und somit die Heilkräfte der Natur wieder in den Focus der Forschung!
  • Wissenschaftlich sind zum Teil die von weisen Frauen eingesetzte Natur-Apotheke, bewiesen!  
  • Vor allem in den Regenwaldgebieten Südamerikas werden gigantische Schätze der Natur-Apotheke vermutet! Die Homöopathie ist eine alternative Medizin und wurde 1796 vom deutschen Mediziner Samuel Hahnemann entwickelt!