Frühling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a) Rekonstruktion warmer bzw. sommerliche Frühjahre

  • stark verfrühter Beginn der Vegetation;
  • wenig bis sehr wenig Niederschläge;
  • Kaum bzw. kein Schneefall;
  • Föhn;
  • frühe Getreideernte.

b) Rekonstruktion kalter bzw. winterlicher Frühjahre

  • lange Schneedauer im März;
  • zeitweise gefrorene Gewässer;
  • häufige Schneefälle und längere Schneedecke;
  • noch im April Vegetationsrückstand;
  • stark verspäteter Blüh-Beginn der Reben;
  • häufige Schneefälle im Mai.

 

27.05. - 29.05.1125 Rebstöcke und andere Anbaufrüchte werden durch starken Frost geschädigt
1187 Kalter März und Mai schädigen die zu früh aufgegangene Vegeation.
1217 Anfang Mai gibt es Schneefälle!
1259 Kaum Regen zwischen März und August in Worms!
1268 Sehr trockener und sehr warmer Frühling!
1315 Von Mai bis in den Herbst sehr regenreich!
1334 Kalter Frühling mit Schnee und starkem Frost Ende April.
1341 Sehr kalter Frühling mit strenger Kälte im April und Mai.
1353 In Süddeutschland gibt es im April einen Sturm und Ende Mai Schneefälle.
1382 Sehr warmer Frühling.
17.05.1425 In ganz Deutschland schwere Hagelunwetter.
1432 Kalter Frühling nach langem und hartem Winter.
10.04.1446 Schneesturm mit schweren Gewittern löst eine der schlimmsten Nordsee-Sturmfluten überhaupt aus.
1448 Starker Frost & Schneefälle vom 20.04. bis 30.04. in Mitteleuropa!
1470 Mitte Mai fällt sehr viel Schnee.
1517 Wärme-Anomalie. Einer der trockensten Frühjahre im 16. Jahrhundert.
20.05.1549 Eine verheerende Sturmfront bringt extremen Niederschlag!
1600 Extremer Frost im April und Mai!
29.05.1613 Die Thüringische Sintflut. Wolkenbruchartiges Unwetter führt zu massiven Überschwemmungen.
1667 Im März frieren in Deutschland alle Flüsse zu.
1689 Schwere Hochwasser in ganz Mitteleuropa durch extreme Niederschläge im März.
30.04.1722 In Teilen Süddeutschlands schwere Hagelfälle!