65.000.000 v. Chr. Der Hammer Gottes

Die Umwelt-Suchmaschine

 

  • Das Zeitalter der Dinosaurier lässt sich archäologisch auf folgenden Zeitraum datieren: 235.000.000 bis 65.000.000 Jahre v. Chr.!
  • Das Ende der Dinosaurier und den nachfolgenden Aufstieg der Säugetiere ist auf den Einschlag eines Asteroiden mit ca. 10 Kilometer Durchmesser, zurückzuführen!
  • Das Ereignis lässt sich rund um den Erdball nachweisen und markiert die sogen. KT (Kreide/Trias)-Grenze! Zu den Beweisen gehört das auf der Erde extrem seltene Metall Iridium, welches weltweit an 100 verschiedenen Stellen nachgewiesen worden ist. Ebenso sind Gesteinsablagerungen zu finden, welche auf Tsunamis hinweisen. Weitere Beweise sind in Schockquarz, Rußablagerungen sowie Gesteins-Glas, zu finden!
  • Der Asteroid schlug auf der mexikanischen Halbinsel, Yucatan ein und hinterliess einen Krater von 180 Kilometer Durchmesser! Dieser wies eine ungewöhnliche Gravitation sowie Anomalien des Magnetfeld im Gestein auf!;
  • Es folgte nunmehr eine gigantische Kettenreaktion biblischen Ausmasses:
  • a) Sämtliches Leben in einem Umkreis von 1000 Kilometern wurde sofort ausgelöscht. Die immense Druckwelle breitete sich mit Überschall-Geschwindigkeit aus!;
  • b) Tsunamis mit mehreren 100 Metern Höhe überfluteten die Meere und Kontinente!;
  • c) Der Einschlag schuf gigantische Erdbeben mit einer Stärke von 13,0 auf der Richterskala sowie zahlreiche Vulkanausbrüche!;
  • d) Der Einschlag schleuderte riesige Mengen an geschmolzenen Gestein und Lava hinauf in die Atmosphäre, welche sodann als Feuerbälle zurückgeschleudert worden sind!;
  • e) Ein sogen. Weltenbrand vernichtete die Pflanzen & Landtiere!;
  • f) Aerosole, Rußpartikel verdunkelten das Sonnenlicht und bewirkten eine globale Abkühlung von 28 Grad Celsius an Land sowie 11 Grad Celsius in den Ozeanen!;
  • g) Der nachfolgende, jahrzehntelange vulkanische Winter brachte die Photosynthese zum Erliegen!;
  • h) Schwefelteilchen brachten extrem sauren Regen mit Schwefelsäure, welcher die überlebenden Tiere & Pflanzen traf!;
  • i) Chemische Reaktionen in der Atmosphäre zerstörten die Ozonschicht!;
  • j) Die Meeresströmungen veränderten sich und brachen zusammen!;
  • k) Der gigantischen Katastrophe fielen mind. 70% aller Tier- und Pflanzenarten zum Opfer!;
  • l) Nach dem Ende des vulkanischen Winters nach ein paar Jahrzehnten stiegen die Temperaturen nach dem Auswaschen von Asche, Aerosolen, Rußpartikeln etc. sprunghaft und überstiegen die vor dem Impact herrschenden Temperaturen, um ca. 11 Grad. Ein Grund hierfür war dem Treibhauseffekt geschuldet!; 
  • m) Nach dem Ende der Dinosaurier entwickelten sich die Säugetiere zur vorherrschenden Species!; Das Artensterben überlebten nur Tiere, die nicht größer als heutige Hauskatzen waren!;
  • n) Die "Farnspitze": Mit Ausnahme der Farne ging die Artenvielfalt der Pflanzen zugrunde!