Das hessische Atlantis

Die Umwelt-Suchmaschine

 

Creative Commons Lizenzvertrag (Hubert Berberich). Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

 

1) Vorgeschichte

 

  • In den Jahren 1908-1914 wurde mit dem Bau der Edertalsperre in Nordhessen begonnen!
  • Diese Edertalsperre diente zum Einen der Schifffahrt sowie Wasserregulierung und zum Anderen dem Hochwasserschutz sowie der späteren Stromerzeugung!
  • Die Dörfer Asel, Berich sowie Bringhausen lagen im Einzugsgebiet und mussten somit aufgegeben werden!
  • Die Bewohner des Dorfes Asel siedelten auf den Bergrücken "Weinberg" nördlich des entstandenen Edersees, um!
  • Die Bewohner des Dorfes Berich siedelten in der Nähe von Bad Arolsen, um!
  • Die Bewohner des Dorfes Bringhausen siedelten in der Nähe eines Berghanges südlich des entstandenen Edersees, um!

 

2) Das Faszinosum

 

  • Die Anziehungskraft bezieht das "hessische Atlantis" bei längeren Trockenperioden im Frühjahr oder Sommer!
  • In Dürreperioden beträgt der Wasserstand zuweilen nur 24% der Gesamtkapazität der Edertalsperre!
  • Zum Vorschein kommen u.a. folgende Sehenswürdigkeiten:
  • a) Mauerreste;
  • b) Dorfruinen;
  • c) Brücken;
  • d) Friedhöfe.