Ritter

Die Umwelt-Suchmaschine

© Copyright: Pixabay.com

 

1) Begriffserklärung

 

  • Nach dem Ende der Wirren der Völkerwanderungen etablierten sich ab dem 7. Jahrhundert in Europa die ersten Königreiche! Belegt sind "Ritter" im Frankenreich des 8. Jahrhunderts!
  • Herausragend für die weitere Entwicklung auf deutschen Boden waren die Krönung von Karl dem Großen am 25.12.800 zum deutschen Kaiser sowie die Gründung des Heiligen römischen Reichs deutscher Nation durch den Kaiser Otto I. am 02.02.962!
  • Mit der Etablierung des Adels um das Jahr 1000 bildete sich eine gesellschaftliche Schicht u.a. aus Hofbeamten, adligen Grundherren. Weitere dynamische Faktoren waren die vermehrten Gründungen von Städten und dem Bestandsschutz der herrschenden Klasse!
  • Die Aufnahme in den Ritterstand geschah zum Einen durch den sogen. Ritterschlag und zum Anderen ab dem 13. Jahrhundert durch Vererbung!
  • Die erlesene Zugehörigkeit in den Ritterstand hatte auch finanzielle Nachteile: Ausrüstung, Waffen, Pferde, Besoldung von Untertanen wurden nicht gefördert, sondern wurden vom jeweiligen Ritter getragen!
  • Sogen. Ritteroden bildeten eine sehr enge religiöse Verzahnung mit dem Papst auf der einen sowie den ritterlichen Adel auf der anderen Seite!
  • Ritterorden sorgten zudem für die Gründung von Städten (Zentrum, Hauptstadt, Herrschafts-, Verwaltungs-, Handlungssitz), die Infrastruktur (Burgen, Straßen, Brücken, Postwesen), die Hospitäler und Armenküchen!
  • In Deutschland wurde letztmals im Jahre 1918 ein Bürger zum Ritter und damit in den Adelsstand erhoben!
  • Das vereinigte Königreich von Großbritannien schlägt und erhebt bis in die heutige Gegenwart Menschen zum Ritter! Diese Ehrung nimmt die Königin oder der König vor!

 

2) Die bekanntesten Ritter

 

  • Artus
  • Don Quijote
  • Geoffroy de Charnay
  • Götz von Berlichingen
  • Hugo von Payns
  • Jeanne d`Arc
  • Richard Löwenherz
  • William Marshal
  • 12 Ritter der Tafelrunde (U.a. Galahad, Lancelot, Parcival, Tristan)
  • Musketiere (Aramis, Arthos, D´Artagnan, Porthos)

 

3) Die bekanntesten Ritter-Orden

 

  • Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels (Sogen. Templerorden)
  • Deutscher Orden
  • Johanniter
  • Lazarus-Orden
  • Marienorden
  • Orden pour le merite
  • Tafelrunde

 

4) Die 7 Kreuzzüge

 

1. Kreuzzug 1066-1099
2. Kreuzzug 1147-1149
3. Kreuzzug 1189-1192
4. Kreuzzug 1202-1204
5. Kreuzzug a) 1217-1221
5. Kreuzzug b) 1228-1229
6. Kreuzzug 1248-1254
7. Kreuzzug 1270

 

5) Die Ritterlichkeit

 

  1. Ansehen
  2. Anstand
  3. Demut
  4. Großzügigkeit
  5. Güte
  6. Hingebung
  7. Hochstimmung
  8. Höflichkeit
  9. Stetigkeit
  10. Tapferkeit
  11. Treue
  12. Würde
  13. Zurückhaltung

 

6) Gründe für den Niedergang (14. bis 16. Jahrhundert)

 

  • Zerschlagung (Templerorden)
  • Söldnerheere
  • Neue Waffengattungen
  • Kriege bzw. Revolten
  • Aufklärung
  • Neue Wirtschaftsform (Geld- anstelle Naturalwirtschaft)

 

7) Ritterlichkeit/Ehrenamt

 

  • Ritterliche Tugenden, welche u.a. Aufgaben für das Gemeinwohl, Minderheiten erledigen, begründeten u.a. das Ehrenamt!
  • Im Jahr 2017 engagierten sich alleine in Deutschland 14,89 Millionen Menschen im Ehrenamt eines Sportvereins, Gemeinwesen (Feuerwehr etc.), sozialen Organisationen, Hilfsorganisatonen, Bürgerinitiativen etc.!
  • Die großen sozialen Hilfsorganisationen sind u.a.:
  • 1) Zisterzienser-Orden, gegründet im Jahr 1098
  • 2) Johanniter-Orden, gegründet im Jahr 1113
  • a) Johanniter (Abspaltung in einen protestantischen Zweig) im Jahr 1538
  • b) Malteser (Fortbestand als katholischer Zweig)
  • 3) Arbeiter Samariter Bund, gegründet im Jahr 1888
  • 4) Deutscher Caritasverband, gegründet im Jahr 1897
  • 5) Deutsches Rotes Kreuz, gegründet im Jahr 1921
  • 6) Johanniter Unfall-Hilfe, gegründet im Jahr 1952
  • 7) Malteser Hilfsdienst, gegründet im Jahr 1953